Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Ärztliche Fort- und Weiterbildung  Praktisches Jahr

Praktisches Jahr

Sie interessieren sich für ein praktisches Jahr im Fach Psychiatrie und Psychotherapie oder Neurologie? Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei Ihrer Wahl für das kbo-Inn-Salzach-Klinikum entscheiden.

Gerne können Sie eine Famulatur oder ein Tertial des Praktischen Jahres in unserem Haus ableisten, auch wenn Sie an einer anderen Universität studieren.

Alle Informationen und Kontakte zum Praktischen Jahr finden Sie hier als PDF.

Warum sollte ich das PJ (oder Famulatur) im kbo-Inn-Salzach-Klinikum machen?

  • kontinuierliche Betreuung von Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung unter enger Supervision
  • komplettes Spektrum aller neurologischen und psychischen Erkrankungen
  • Einführung in die jeweilige fachspezifische Diagnostik
  • eigenständige Erhebung von Anamnese, neurologischem bzw. psychopathologischem Befund
  • selbstständige Erstellung diagnostischer und therapeutischer Konzepte
  • Bed-Side-Teaching durch Oberärzte bzw. Chefarzt
  • Teilnahme an den wöchentlich stattfindenden Chef-/Oberarzt- und Stationsvisiten
  • regelmäßige Teilnahme an Klinik-/Fachbereichsbesprechungen und -konferenzen sowie Morgenbesprechungen
  • intensive klinikinterne Fortbildung (Dienstag Klinikkonferenz, Mittwoch bzw. Donnerstag
  • Lehrveranstaltungen im Rahmen der Facharztweiterbildung)
  • kostenloses Mittagessen (sehr gute Küche!)
  • PJ-Entgelt (500 €/Monat)
  • hoher Freizeitwert in Alpennähe (Skifahren, Mountainbiken, Seen, etc.)
  • Wasserburg mit schöner Altstadt und gutem Kulturangebot

Besonderheiten in der Neurologie

  • Tätigkeit in Notaufnahme und Stroke Unit möglich
  • selbständige Durchführung von Lumbalpunktionen unter Aufsicht
  • zweimal pro Woche Röntgendemonstrationen mit Falldiskussion
  • Einführung in die neurologische Funktionsdiagnostik (EMG/NLG, evozierte Potentiale, Neurosonographie)
  • Möglichkeit der Begleitung des Notarztes
  • eigenes Liquorlabor

Besonderheiten in der Psychiatrie

  • psychiatrisches Krankenhaus der höchsten Versorgungs­stufe mit sämtlichen Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten
  • Einblick in spezielle Therapieverfahren (z. B. kognitive Verhaltenstherapie, IPT, soziales Kompetenztraining)
  • vollständige Integration in den Behandlungsablauf als Mitglied des ärztlichen Teams
  • persönliche Betreuung und Weiterbildungsgespräche durch Oberärzte und den Chefarzt
  • Durchführung therapeutischer Gespräche unter ­Anleitung
  • Teilnahme an psychotherapeutischen Gruppen
  • Teilnahme an der wöchentlichen multiprofessionellen Teambesprechung
  • Hospitationen in unseren Funktionsbereichen Ergotherapie, Physiotherapie, Kunst- und Musiktherapie, neuropsychologische Abteilung und Neurostimulationsabteilung möglich

 

Startseite